Update Suchbegriffe

Ich hatte ja geschrieben, dass ich immer wieder Updates mache. Daher stelle ich das noch einmal akutell hier rein.

Das hier sind nur Einzelbeispiele, was manche so im Internet als Suchbegriffe eingeben und unter anderem bei mir landen. Ich mache regelmäßig updates.

-verfluchtes judenpack-vergasen sollte man euch alle
-holocaust referenz scheiße
-judenpack ausrotten
-albert einstein ein jude drecks jude
-judenpack (mehrfach pro Woche/Monat)
-wenn man scheiss juden sagt kann man eine strafe bekommen?
– ist der ausdruck scheiß juden strafbar?
-scheiss judenpack (mehrfach pro Woche/Monat)
-advent advent ein jude brennt (mehrfach)
-advent advent der ahmed brennt (mehrmals)
-verreckt judenpack (mehrfach pro Woche/Monat)

Ich mache regelmäßig Updates:
-schade das nicht alle juden vergast worden sind
-scheiß volk juden
-die gehören alle vergast.hitler hat damals nichts falsches gemacht.nur mit den falschen mitteln
– verpisst euch ihr scheiß juden ihr gehört hier nicht her
– wir sollen alle juden ausrotten dan gebe es keine kriege mehr
– ich hasse israel
– scheiß jude vergasen
– scheiß juden strafbar (mehrfach in der Woche)
– hitler judenpack
– judenpack (mehrfach im Monat)
– scheiss judenpak (mehrfach im Monat)
– ich hasse juden (mehrfach im Monat)
– judenpack iran
– israel soll brennen
– schade dass nicht alle juden vergast wurden
– drecks juden (mehrfach)
– scheiß juden ausrotten
– ich hätte alle juden vernichten
– ich hasse juden
– juden vergasen lied
– diese drecks juden
– judenpack
– judenpack in deutschland (mehrfach)
– ich kacke auf die scheißjuden
– beschneidungsverbot juden werden sich verpissen
– scheiss judenpack in deutschland
– beschneidungsverbot juden werden sich verpissen
– verpisst euch ihr scheiss juden (mehrfach)
– jude muss brennen
– herr hitler jetzt frage ich dir??? warum hast du restliche juden vergessen
– ich scheiss auf den holocaust
– drecksjuden ausrotten!
– scheiß juden beleidigung
– scheisse der jude hat Überlebt
– juden sind kinder des teufels
– judenschweine verpisst euch
– jude zerstückelt kind
– scheiß juden sollen vergast
– scheiss juden, weg hier gedicht
– wir sollten alle juden erschlagen
– drecks juden
– verfickte juden

Es ist einfach nur widerlich.

Ich habe die Rechtschreibung der jerjenigen, die mit der deutschen Sprache so ihre Probleme haben, beibelassen.

Ja, all Ihr Sucher: „scheiß juden“ ist strafbar oder habt Ihr noch nie etwas vom Paragraph 130 „Volksverhetzung“ gehört?

15 Antworten to “Update Suchbegriffe”

  1. James T. Kirk Says:

    Hallo Yael,

    ich denke, solche Suchanfragen werden sich verringern, wenn die Juden keine Sonderrechte mehr für sich beanspruchen und wenn die Israelis ihr aggressives Verhalten in Nahost aufgeben und zu einer ernsthaften Friedenspolitik finden.

    • Yael Says:

      @James, Sie müssen sich nicht neben Tapfer im Nirgendwo auch hier noch Ihren Judenhass belegen.
      Nur so viel zu Ihnen, bevor ich Sie auf Spam setze:

      Erstens: Sonderrechte, die kein Jude hat, die aber Antisemiten gern behaupten. Lesen Sie mal, was vor nicht einmal 70 Jahren es für Sonderrechte für Juden gab.
      „Das Sonderrecht für die Juden im NS-Staat. Eine Sammlung der gesetzlichen Maßnahmen und Richtlinien – Inhalt und Bedeutung“ von Joseph Walk

      Was habe ich denn für Sonderrechte? Muss ich keine Steuern zahlen? Werde ich auch ohne Krankenkasse behandelt. Muss ich auch keine Rentenversicherungsbeiträge zahlen?
      Erzählen Sie mal, Herr Volksgenosse! Man kann ja schon froh, von Ihresgleichen nicht in die Gaskammern getrieben zu werden.

      Zweitens: Juden werden für die Politik Israels verantwortlich gemacht. Dass das der heutige klassische Antisemitismus ist, weiß jeder.

      (Original: EUMC)

      „Arbeitsdefinition „Antisemitismus“

      Falsche, entmenschlichende, dämonisierende oder stereotype Anschuldigungen gegen Juden oder die Macht der Juden als Kollektiv – insbesondere die Mythen über eine jüdische Weltverschwörung oder über die Kontrolle der Medien, Wirtschaft, Regierung oder anderer gesellschaftlicher Institutionen durch die Juden.

      Beispiele von Antisemitismus im Zusammenhang mit dem Staat Israel und unter Berücksichtigung des Gesamtkontextes können folgende Verhaltensformen einschließen, ohne auf diese beschränkt zu sein:

      Das Bestreben, alle Juden kollektiv für Handlungen des Staates Israel verantwortlich zu machen.“

      http://www.european-forum-on-antisemitism.org/working-definition-of-antisemitism/deutsch-german/

      Abgesehen von Ihrem Israelbashing (kennt man schon) reicht das aus, Sie als das zu entlarven was Sie sind: ein Antisemit.

      Schönen Tag noch!

      @all

      das versteht der Volksgenosse James T. Kirk unter Humor:

      “James T. Kirk sagt:
      8. September 2012 um 17:27

      Dieser Aufruf ist eindeutig antigermanisch motiviert!

      Aufrechte Bürger sollten sich versammeln und mutig gegen Antigermanismus protestieren.

      Diese Juden sind echt nervig. Meinen, sich alles herausnehmen zu können, weil ich mal KZ-Aufseher war.

      Dieser Aufruf zeigt auch, wie krank die Juden sind, die Beschneidung befürworten.”

      • Aristobulus Says:

        Der Typ schrieb wiederholt woanders, dass Juden „Demut“ haben müssten, und als er in Diskussionen wiederholt den Kürzeren zog, warf er mir vor, „zu sehr vom Holocaust eingenommen“ zu sein – es denkt aus ihm heraus, ich hatte nichts dergleichen erwähnt.

        Scheints ist er ein bezahlter Propagandist, um Positionen des radikalen Islams in jüdischen, zionistischen und pro-Israel-Blogs zu verbreiten.
        Argh, weg mit dem, weg mit solchen

      • Yael Says:

        Natürlich weg. Ich lasse solche Exemplare nur gern mal ein Posting schreiben, damit man nicht denkt, Juden bilden sich Antisemitismus ein und gefielen sich in der Opferrolle.

      • A.mOr Says:

        Ziemlich meschugge das dings da Mensch?
        Lächerlich aber finster!
        Viel Lärm auf leerer Tonne.

      • Aristobulus Says:

        Oh, aber unter der Tonne kreucht und fleucht es

      • A.mOr Says:

        Da ist finster…

  2. Paul Says:

    Liebe Yael, kümmere Dich nicht um den.
    Es gibt ihn noch nicht.
    Außerdem ist er außerirdisch.
    Ich würde ergänzen: außerirdisch dämlich.

    Captain James Tiberius Kirk

    „Der am 22. März 2228 oder 2233[8] in Iowa auf der Erde als Sohn eines Starfleet-Sicherheitsoffiziers geborene Kirk ….“

    „Die Captains Kirk und Picard treffen im Jahr 2371 auf Veridian III aufeinander. Kirk, der durch das Energieband Nexus rund 80 Jahre in die Zukunft gereist ist, kommt bei der Rettung des Planeten ums Leben.“

    Wo ich das gefunden habe?
    Das wird nicht verraten:🙂

  3. frontalière Says:

    Grauslich was dieser Sternen-Commander von sich gibt. Es ist schmerzlich, sich mit solchen Wesenheiten auseinandersetzen zu müssen… Aber, so scheint mir, gelingt es diesen Menschen immer wieder einen in eine bestimmte Rolle zu verbacken….das ist schade und letztlich finden solche, doch gerade durch solche Auseinandersetzungen ein Forum. Eine Lösung habe ich auch nicht…gern würde ich sie zurückschweigen in das Universum, aus dem sie stammen.

  4. ente Says:

    @ Aristobulus: Menschen, die den Begriff des „Antigermanismus“ kennen, sind sehr wahrscheinlich keine bezahlten Propagandisten des radikalen Islams. http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Stapel
    natürlich imo
    Aber Du kannst Dir auch hier seinen Namen erklären:
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/raumschiff-enterprise-mr-spock-sie-geben-einen-ueberzeugenden-nazi-ab/5795990.html

  5. A.mOr Says:

    Wow ente!
    Ist das ein böser Artikel des ‚Tagesspiegel‘?

    Letzter Absatz:
    „Doch das Thema schien Autor John Meredyth Lucas, den Sendern NBC und CBS und den Stars wie Shatner und Nimoy – die beide jüdischen Glaubens sind – zu wichtig und eben sehr geeignet für die beliebte Konstellation Gut gegen Böse. Die Nazis und ihre Ideologie werden niemals aussterben, auch im Jahr 2200 müssen sie bekämpft werden. „Selbst in Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat“, wie es im Vorspann der Kultserie heißt. Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.“

    In kurz würde ich es so verstehen:
    „man kann’s auch übertreiben mit der Ablehnung des Nationalsozialismus!“
    Oder habe ich da was in den falschen Hals bekommen? Nu, dann hätte ich doch Glück, nicht wahr? Besser, als in oder aus meinem Hals!? *würg*
    Was sind das übrigens für seltsame Gestalten, die da „jüdischen Glaubens“ seien? Sind das auch Juden, oder irgendwelche außerirdisch-halbirdischen Gespenster, die uns die Zukunft erbringen möge, ginge es nach manchen Mahnern und Ermahnern im hier und jetzt?

    Und der abschließende Satz „Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.“ quasi direkt an die ‚Antifa‘ und auch sonst alle, die was gegen Nazis zu wollen können hätten.
    Hoffnung darauf, daß die Nazis niemals aussterben bei jenen, denen die Nazis an den Hals wollen? Wieder falsch verstanden? Ich find’s grrruselig…, echt!

    Kleine Frage, wird der ‚Tagesspiegel‘ eigentlich von (Neo-)Nazis betrieben?
    Ist ja nur ’ne Frage. Zu neugierig?
    „Die Nazis sind schuld. Wirklich? An allem?…“, so leitet der Artikel ein, und ich so: „😯 !!höööhh??😯 “

    Schade, fand bei youtube kein youtube-Video von der Folge, es gibt da aber ein „verzeichnetes“ (deutsch synchronisiert) in 5 Teilen, voilà:
    1)http://www.youtube.com/watch?v=2XnCvDRHNSc
    2)http://www.youtube.com/watch?v=pmL7P1ne-wI
    3)http://www.youtube.com/watch?v=zFmrf_e5drI
    4)http://www.youtube.com/watch?v=ZcisO-3M6Kk&feature=relmfu
    5)http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=JLr5QVPz15g&feature=endscreen
    (Wenn man sucht, es gibt schließlich noch mehr Video-Anbieter-Platformataten, da wird schon irgendwo irgendwas zu finden sein, wär immerhin nett wenn’s so wär, net?)

    • Aristobulus Says:

      Hi Ente,
      da irrt sich der Tagesspiegel, mein‘ ich.
      Habe mir diese Folge „Patterns of Force“ vor Jahren mal bestellt, und darin muss es freilich nicht um „kritische Aufarbeitung“ gehen, wie der Tagesspiegel Jahrzehnte später gern verkrampft und deutsch fordern möchte. Da geht nichts über den Nazismus der Vierziger des 20. Jahrhunderts, es ist philosophische Unterhaltung, geht um einen Gewaltherren, der wegen Force manche Patterns des historischen Nazismus kopiert, bei dem man dann aufräumen muss („just to clean it up“, wie mir mal ein alter Herr aus den USA sagte, der im zweiten Weltkrieg Flieger gewesen ist).

      Und wie A.mOr schon schrieb, legen sie beim Tagesspiegel Wert darauf, dass da zwei ähemmm ‚jüdischen Glaubens‘ seien. Ach jemineh, deutscher verkrampfter Umgang wie eh und je…

  6. ente Says:

    Ui,ui, eigentlich ging es mir nur um den Commander und seine Zuordnung. Aber Leben heißt Lernen.
    „P.S …naja philosophisch, TROCKEN, diese Star Trek-Folge, viel zu trocken für den merkwürdig Harmlosen vom Tagesspiegel.“
    O.K. : http://www.youtube.com/watch?v=acBixR_JRuM&feature=relmfu

    • Aristobulus Says:

      Oh je, wie Du die Schpocksche Selbstzuordnung gemeint hattest, war klar!, ich wollte nur auf den blödsinnigen Artikel dieser Zeitung eingehen, der mal wieder alles verwurstet, das zu verwursten ist.
      Und Sesamstraße (oh, grad diese Eule mim‘ Blasophon) wird in all den Blogs definitiv absolut zu selten verlinkt😀,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: