Wieder daheim

Nun habe ich es überstanden. Die OP lief sehr gut, alles war soweit in Ordnung. Aber natürlich habe ich meine bekannte Allergie gegen Pflaster bekommen. Leider habe ich aber auch noch eine Allergie gegen das Desinfektionsmittel, welches bei Operationen verwendet wird, entwickelt, so dass ich auch noch am letzten Abend Cortison per Infusion bekam. Eine Reaktion auf das Desinfektionsmittel, die sich erst später entwickelte. Wenn es Sommer wäre, würde man denken, ich hätte einen Sonnenbrand.😉 Es gibt aber schlimmeres.
Nach der OP war ich auf der Intensivstation, die ich aber um Mitternacht wieder verließ, weil ein Notfallpatient das Bett brauchte. Ich habe alles mehr oder weniger bis zum nächsten Morgen verschlafen, was allerdings sehr angenehm war, denn so bekommt man vieles nicht mit. Schmerzen hatte ich so gut wie keine, was mich eher verwundert hat, wenn man am Hals einen so schönen Schnitt hat. Die Redons wurden am Tag nach der OP gezogen, auch das tat kaum weh. Ich bin allerdings wohl auch nicht sehr schmerzempfindlich. Der Faden muss nicht gezogen werden, er löst sich selber auf. Operationen haben sich heute doch sehr verändert als zu meiner Zeit.
Meine Stimme ist zwar noch etwas vergrätzt (ich klang am Anfang als hätte ich drei Tage durchgesoffen), aber es wird täglich besser, auch mit den Schluckproblemen.
Nun muss ich mein Leben lang Schilddrüsenhormone nehmen, aber ich bin froh, dass ich meine Schilddrüse los bin. Jetzt ist dieses Thema wenigstens erledigt.
Meine beiden Racker wurden während der drei Tage gut versorgt und sie sind sicher froh, dass wieder jemand ständig da ist.

Das Krankenhaus Waldfriede war sehr angenehm. Das Personal ist wirklich toll und unheimlich engagiert: Jeder einzelne. Sogar die OP-Schwester hat sich bei mir vor der OP vorgestellt, das habe ich noch nie erlebt.
Wer also auch eine Schilddrüsen-OP vor sich hat, dem kann ich das Krankenhaus nur wärmstens empfehlen, zumal sich die Chirurgen dort auf minimalinvasive Schilddrüsen-OPs (und andere OPs) spezialisiert haben.

9 Antworten to “Wieder daheim”

  1. Silke Says:

    danke für die guten Nachrichten – freut mich sehr sehr sehr

    nach meiner letzten Nasen-OP habe ich auch eine ordentliche Portion Cortison bekommen. Ich hatte den Eindruck, daß das heutzutage entzündungshemmender Standard ist.

    (ich habe mich für alle Details nicht interessiert. ich zog es vor, mich gegenüber dem Arzt die meiste Zeit wie 5 Jahre alt zu fühlen, nachdem ich mich über Jahre immer wieder vergewissert hatte, daß er vertrauenswürdig ist. Das ist das Schöne, wenn man seinen Operateur kennt.)

  2. Rika Says:

    Wie schön, liebe Yael,

    dass du es so gut überstanden hast (bis auf die Allergien) und Du dich jetzt in Ruhe daheim ausruhen kannst!
    Ich sage es eigentlich selten mit diesen Worten, aber hier ist es wohl angebracht: Baruch HaSchem!
    Weiterhin gute Genesung und alles, alles Gute!

  3. Paul Says:

    Liebe Yael,
    vielen Dank für die gute Nachricht und weiterhin Gottes Segen und einen guten Heilungsverlauf.
    LG Paul

  4. zrwd Says:

    na da freue ich mich wirklich sehr. Bis demnächst bei Uli!

  5. Wolfgang Pfeiffer Says:

    Hallo Yael

    Schön, dass Du wieder da bist …. :=)

    Alles Gute!!

    Grüßle
    Wolfgang

  6. Aristobulus Says:

    Liebe Yael, einen weiterhin guten und immer guteren Hals wünsche ich Dir!

  7. Noa Says:

    Ach du!!! Dein Eintrag ist mir völlig umtergegangen!!! Schoen dass du wieder da bist und ich freue mich über deine guten Erfahrungen !! Sorg für dich!!
    Noa

  8. Yael Says:

    Lieben Dank. Ich hoffe, ich schone mich, denn leider habe ich die Tendenz es zu übertreiben, wenn es mir gut geht.

  9. Carina Says:

    Liebe Yael,
    gerade eben dachte ich mir noch, das ich hoffe das es Dir gut geht und ich gleich mal auf deinen Blog schaue. Und siehe da es ist gut. Ach da bin ich wirklich sehr froh das alles so gut verlaufen ist und die Allergie gegen ein Pflaster oder das Desinfektionsmittel… Aber das ist schon auch unangenehm wenn es juckt oder sogar richtig beißt. Die Hauptsache aber ist das alles gut überstanden ist. Schön!!! Auch das Du von DEINEN beiden Rackern geschrieben hast erfreut mich sehr! Ich dachte mir doch das Du wahrscheinlich nicht „nur“ die Pflegemama bleibst sondern die beiden aufnimmst. Es ist doch wunderbar das wenn Du nach Hause kommst Du schon angemautzt wirst und das die kleinen auf ihren „Dosenöffner“ warten. Ich bin mir sicher das die beiden auch zu deiner Genesung beitragen werden. Wirklich toll das alles so gut verlaufen ist. Ich wünsche Dir noch eine Schmerzfreie Genesung und euch drei natürlich alles alles liebe!! Ein schönes Purim- Fest Dir.
    Alles liebe Carina

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: