Es hört nie auf

Eskalation im Süden: Acht Tote, fast 50 Verletzte

Bei der gestrigen Anschlagsserie im Süden Israels sind acht Menschen getötet worden. 41 wurden verletzt.

In der Nacht und am Morgen setzten sich die Angriffe auf Zivilisten fort. Mehr als zehn Raketen wurden auf Südisrael abgefeuert . Dabei wurden sieben Menschen verletzt, mindestens einer davon schwer. Eine Schule und eine Synagoge in der Stadt Ashdod wurden getroffen. Vier der Raketen wurden von dem Raketenabwehrsystem „Iron Dome“ abgefangen.

Zunächst hatten gestern gegen Mittag Terroristen das Feuer auf einen Linienbus eröffnet, der von Be’er Sheva nach Eilat unterwegs war. Gleichzeitig wurde das Feuer auf zwei Privatautos und einen weiteren Linienbus eröffnet.

Kurze Zeit später explodierte ein Sprengsatz in der Nähe einer Einheit der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL), die zum Ort des Anschlags gekommen war.

Später feuerten Terroristen Mörsergranaten auf Routinebauarbeiten am Grenzzaun zwischen Israel und Ägypten ab.

Alle Anschläge dieser Serie, die einem neuen Muster folgte, ereigneten sich ca. 20 km nördlich der Stadt Eilat. Unter den Toten sind sechs Zivilisten, ein Soldat der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) und ein Polizist.

Hier gehts weiter.

10 Antworten to “Es hört nie auf”

  1. A.mOr Says:

    (Slicha, beziehbar, aber nicht direkt auf den Artikel…)

    Was haltet Ihr von diesen Nachrichten, wie ich sie in einem Kommentar bei SpiritOfEntebbe verlinkte? Türkisches Ultimatum an Israel, sonst „PlanB“!
    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2011/08/31/fremde-federn-herzinger/#comment-12554

    Yael, übrigens, Dein link dort zum Mr.Somm ist wohl zu bezeichnen als „könnte schlimmer sein“.
    Ich meine zB den Hinweis auf Tibet, der da so nicht hingehört (in my most modest opinion; die Tibeter sind ein Volk mit Historie, Kultur, Eigenständigkeit…).

    Und diese „Ankritik“ am Siedlungsbau, daß der „nicht gerade hilfreich“ sei.
    Aha, selten so erleuchtet!
    Ich hab’s satt, hier in Deutschland eben „nur“, ständig diese „besetzten Gebiete“ um die Ohren gehauen zu kriegen. Warum nehmen wir es nicht so, wie es auch geht? Die Gebiete sind in einem Verteidigungskrieg erobert worden, somit gehören sie vollkommen legitim zum Staat Israel.
    E basta!

    Bei einer weiteren Sache würde ich Somm widersprechen wollen, bzw es etwas anders darlegen.
    Daß sich Europäer generell eher mit Israel beschäftigen, und weniger etwa auf Zimbabwe, das braucht doch niemanden ernsthaft verwundern. Bei allen Grausamkeiten die es in der Welt gibt interessieren einen eben doch eher die Verhältnisse vor der eigenen Tür.
    Das schlimme ist doch, daß Israel in einer vollkommen unredlichen Weise behandelt wird, daß „den Juden“ die ungeheuersten Abscheulichkeiten unterstellt werden, ganz so, wie es Antisemiten eben tun. Oder wo soll das herkommen, was für uns so quälend offensichtlich nicht Hand, nicht Fuß hat???

    Aber, traurigerweise, so ganz richtig mit der „eigenen Haustüre“ liege ich wohl auch nicht.
    Der Angriff auf einen Jugendlichen (15) in Stuttgart, der von mehreren krankenhausreif geschlagen wurde unter den Rufen „Jude!“ und „Scheißjude!“ findet anscheinend keine Erwähnung in der deutschen Presse.
    Immerhin, eine Meldung wird gebracht von der ‚Jüdischen Allgemeinen’…
    (der link, bei Bedarf, ist bei Spirit of Entebbe zu finden)

    Oder hier, ein paar „Hausnummern“ weiter, wenigstens ist sie anscheinend verhaftet worden, eine Radikalpolitikerin (sogenannte „Ultralinke“/Vorsitzende) aus England (Carola Swords), die dabei gefilmt wurde, wie sie einen alten Mann schlägt, weil sie ihn als Juden identifiziert!
    http://hurryupharry.org/2011/08/24/press-release-respect-party-tower-hamlets-chair-arrested-after-attacking-elderly-jewish-man/#comments

    Ja, ja, im Westen nichts neues, oder?

    Und unser geliebtes Polen, dessen Beschrankung einst -war’s nicht gestern?- so medienwirksam aufgehoben wurde? „Fußball“ Mitte des 20.Jahrhunderts: ab 4.45Uhr wird zurückgeschossen!
    Nu, SpOn hat auch was zu erzählen:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,783869,00.html
    (Ein ‚muslimisches Kulturzentrum‘ wurde auch beschmiert. Höh? Muslime in Polen?
    Ehrlich, davon wußte ich noch garnichts. Die müssen taufrisch sein.
    Und litauische Inschriften wurden auch beschmiert…Ich glaube, ich komme langsam ziemlich durcheinander.
    Polnischer Antisemitismus, leider leider, ist nicht neu, aber ansonsten verstehe ich nur „Bahnhof“…)

    Schabbes.

  2. Yael Says:

    Hallo A.mOr,

    was soll man zur Türkei noch sagen? Da hat die UNO mal zu Gunsten Israels entschieden, und sofort reagieren die wie ein Kind.
    Ich verfolge es nur nebenbei, denn was man so alles zu lesen bekommt, von „ich bedauere, dass die Türkei Juden aufgenommen hat“ bis hin zu „ich wünschte, die Türkei würde alle Juden ausweisen“, weiß man wieder einmal wohin die antisemitische Reise geht. Ergo: Nichts neues.

  3. Yael Says:

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4117910,00.html

  4. A.mOr Says:

    Hab’s gelesen, dann gleich noch den hier:
    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4118220,00.html
    Was soll ich viel dazu sagen?
    Düstere Gedanken…
    Entsprechende Szenarien sind schon lange vorgedacht worden.

    • A.mOr Says:

      Oh, wenigstens hoffe ich, daß Dir „drüben“ mein ‚Musikerkommentar‘ gefiel.
      Das habe ich von Karl so nicht erwartet, und mich wie ein Kind gefreut!

      Guter Mann!

      • Yael Says:

        Spatzel, ich lese da drüben“ nicht mehr. Tut mir leid, daher bekomme ich auch mal das Positive, wenns das überhaupt noch gibt, nicht mit. Wer ist Karl?

      • A.mOr Says:

        Ist es ein Flugzeug, ist es ein Komet, ist es Superman?!
        Nein, es ist Karl Pfeifer, der schlägt sie alle!

        Du solltest Dir wirklich mal eine riesige Stereoanlage an den PC anschließen😉

      • Yael Says:

        Ach, der von mir sehr geschätze Herr Pfeifer, alles klar.

        Wenn ich meine Anlage an den PC machen würde, habe ich keinen Platz mehr für den Monitor.😉

  5. Yael Says:

    Dramatischer Anstieg der Zahl der Terroranschläge im August

    Im letzten Monat gab es einen dramatischen Anstieg in der Zahl der Terroranschläge gegen israelische Zivilisten – dies geht aus einem gestern vom Allgemeinen Sicherheitsdienst (SHABAK) veröffentlichten Bericht hervor.

    Dem Bericht zufolge gab es im August 178 Anschläge – im Gegensatz zu 53 Anschlägen im Monat Juli. Die Zahlen schließen die Fälle ein, bei denen Raketen aus dem Gaza-Streifen auf israelisches Gebiet abgefeuert wurden. Im August gab es 134 Vorfälle dieser Art.

    Der SHABAK betont, dass ein Anstieg vor allem bei denjenigen Anschlägen verzeichnet wird, deren Ursprung im Gaza-Streifen liegt. Dies sind 135, im Gegensatz zu 30 Anschlägen in Judäa und Samaria. In Jerusalem haben sich weniger Anschläge ereignet als im Vormonat, sechs im Vergleich zu acht im Monat Juli.

    Im August, so heißt es in dem Bericht, stießen zwei Anschläge besonders hervor – die Anschlagsserie im Süden, der acht Israelis zum Opfer fielen und der Anschlag in Tel Aviv, bei dem ein junger Palästinenser acht Menschen mit einem Taxi und einem Messer verletzt hatte.

    Neun Israelis wurden im August bei Terrorangriffen getötet, acht bei der Anschlagsserie im Süden und ein weiterer bei einem Raketenangriff. 55 Menschen wurden verletzt.

    Im August wurden 145 Raketen sowie 46 Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Im Juli waren es 20 Raketen und zwei Mörsergranaten gewesen.

    Auch der September scheint keine Beruhigung zu bringen: Palästinensische Terroristen aus dem Gaza-Streifen haben gestern erneut eine Kassam-Rakete auf israelisches Gebiet abgefeuert. Die Rakete detonierte im Bezirk Shaar Hanegev.

    (Ynet, 05.09.11)

    In der Nacht zum Dienstag haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) daraufhin im Gaza-Streifen einen Angriff auf eine Waffenfabrik geflogen.

    (Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 05.09.11)

    http://newsletter.cti-newmedia.de/index.php?site=newsletter&id=993&uid=4902&sid=NA==#n1

  6. A.mOr Says:

    Man kann nur hoffen und hoffen, daß sie Einsicht haben mögen.

    Die „Palästinenser“-Führer, die Türken des Erdogan&Co, der Tyrann von Persien, …
    Soviel übles ist schon geschehen, soviele Menschen sind schon verdorben von den Grausamkeiten widerlicher Sadisten, die sich heuchlerisch nach außen geben, und…

    Man kann nur hoffen, daß nie wieder Juden, gerade der neuen Generation, solche Erfahrungen sammeln müssen, so wie nun die Israeli in türkischen Kontrollpunkten/Flughafen Istanbul.
    Aber nun ist es längst wieder geschehen, Juden, die sich der Kontrolle einer finsteren, feindlich gesinnten und uniformierten Gruppe gegenübersehen.
    Wir mögen sagen, trotz allem ist es „glimpflich“ abgelaufen (ist es?…wie sehr ich verabscheue, was ich vom Menschen weiß!), hoffentlich!

    Eine junge Frau sagt nun, daß sie eine Ahnung davon habe, was ihren Großeltern in der Gewalt der Nazi widerfuhr?
    O, bitte, möge es nur bleiben bei dieser Ahnung!
    Es fällt mir schwer, nicht Flüche zu sprechen, …
    Es fällt mir schwer, nicht selbst der Fluch zu sein. Dibbuk!

    Erdogan treibt Spielchen, die Deutschen werden’s übersehen, die Medien verhöhnen.
    Es ist leicht, diese Türken zu hassen. Es ist schwer, es nicht zu tun.
    Wieviel Krieg hat diese Welt schon gesehen, wieviel Leiden ist diese Welt?
    Wieviel Haß hat diese Welt schon gesehen, wieviele Tränen, die niemand sah?

    Wie blind sind sie im Herzen, mit ihren Wahrheiten, mit ihrer Grausamkeit?
    Will ich es wissen? Muß ich?
    Mußten die israelischen Reisenden in Istanbul lernen, was sie lernten?
    Weil Erdogan es befielt?
    Ist Erdogan der Gott der Türken?
    Will er der Gott von Israel sein?

    Wer ist Erdogan, außer ein dummes, überhebliches und verzogenes Kind, dessen Spielzeug eine der stärksten Armeen dieser Welt ist unter Menschen?

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: