Chanukka

Am Mittwoch abend (1.Dezember) beginnt eines meiner Lieblingsfeste Chanukka.

Chanukka ist kein biblisches Fest, also kein Chag, weswegen wir uns auch nicht chag sameach, sondern Chanukka sameach wünschen.

Chanukka bedeutet „Neueinweihung“.
Das innere Heiligtum des Tempels musste, nachdem die Griechen es entweiht hatten, neu eingeweiht werden. Die Hasmonäer fanden aber nur noch einen kleinen Krug Öl, mit dem die Menora angezündet wurde. Normalerweise hätte dieses Öl nur noch für einen Tag gereicht, aber es brannte 8 Tage lang. Das ist das Wunder von Chanukka und aus diesem Grund zünden wir 8 Tage lang jeden Abend Lichter.

Wer eine Anleitung für das Anzünden der Lichter benötigt, wird hier fündig. Viele nehmen dazu Öl, aber es ist auch erlaubt, koschere Kerzen zu verwenden, die man in Judaicaläden bekommt.

Wer gern selber Sufganiot zubereiten möchte, die man unter anderem zu diesem Anlass isst, dem sei folgendes Rezept an die Hand gegeben.

Zum Schluss noch ein wenig Kabbala.

Ich wünsche allen Chanukka sameach!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: