Eingeständnis

Jeder erinnert sich sicherlich an die Zahl der angeblich getöteten Zivilisten (926), die während der Militäroperation „Gegossenes Blei“ ums Leben kamen. Noch heute geistern diese Zahlen weltweit herum und fast jeder ist der Überzeugung, dass diese Angaben stimmen.
Nun hat aber die Hamas zugegeben, dass die meisten getöteten Palästinenser Hamasaktivisten waren.

Originalzitate des Innenministers der Hamas:

On the first day of the war, Israel targeted police stations and 250 martyrs who were part of Hamas and the various factions fell.

In addition, Hammad said, “about 200 to 300 were killed from the Qassam Brigades, as well as 150 security personnel.”

Und nun? Was machen jetzt all die, die Israel diese angeblichen Zahlen immer wieder vorhalten und den Israelis einen Vernichtungswillen gegenüber den Palästinensern unterstellen?
Weiterhin mit Opferzahlen agieren, weiterhin Opferzahlen gegeneinander ausspielen?
„Israelkritiker“fundamentalisten wird man nicht überzeugen, aber hoffentlich wenigstens die, die nicht mit antisemitischen Scheuklappen durchs Leben gehen.

Fazit von Evelyn Gordon:

Combining the higher of Hammad’s estimates for the Qassam Brigades, 300, with the 150 “security personnel” and the 250 policemen brings the total number of combatants killed by Israel to 700. Add in the fact that Israel also killed combatants from other organizations, like Islamic Jihad, and you’re already above the 709 people the Israel Defense Forces said it had definitely identified as combatants — that is, some of the 162 whose status the IDF couldn’t determine were (as it suspected) also combatants. Based on the IDF’s total casualty figure of 1,166, that means at least 61 percent of the Palestinian fatalities were combatants, and quite possibly more.
Nor does taking the lower estimate, 200, alter the results significantly: that gives a total of 600 combatants, which, assuming some from other organizations as well, brings you quite close to the IDF’s figure of 709.

But however belatedly, Hamas has now confirmed that most of the war’s casualties were indeed combatants rather than civilians, just as Israel always claimed. So now all that’s needed is a humble apology from all the individuals and organizations that have spent the past two years slanderously accusing Israel of the wholesale slaughter of civilians.

Ich fürchte, darauf können wir lange warten.

Claudio Casula geht darauf noch näher ein.

4 Antworten to “Eingeständnis”

  1. mishehu Says:

    Wichtige Information, danke Yael

  2. Immanuel Scheerer Says:

    Israel vorzuwerfen, Zivilisten abschlachten zu wollen, ist infam, keine Frage.

    Was mich aber auch erschreckt ist, dass dadurch immer häufiger beendete Menschenleben in mathematischen Gleichungen auftauchen. Aber macht ein verlorenes Leben eines Palästinensers das verlorene Leben eines Israli wett? Oder macht das verlorene Leben eines palästinensischen Kämpfers das Leben eines palästinensischen Zivilisten wett? Ich kann nachvollziehen, wie diese Gleichungen entstehen, aber ist nicht jedes einzelne verlorene Leben in diesen Gleichungen eines zu viel?

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: