Antisemitische Anschläge in Deutschland

Erneut wurde in Deutschland ein Brandanschlag auf eine Synagoge verübt.
Ich weiß nicht der wievielte Anschlag es auf eine jüdische Einrichtung war, zuletzt gab es einen Brandanschlag auf die Synagoge in Worms.
Die Amadeu Antonio Stiftung veröffentlicht jedes Jahr die Chroniken antisemitischer Vorfälle.
Zuletzt für das Jahr 2010, das noch nicht einmal zu Ende ist.
Ich hoffe, es werden sich genügend Menschen diese Statistiken zu Gemüte führen, damit nie wieder jemand sagen kann, dass er oder sie davon nichts wussten bzw. mitbekommen haben.
Einzelne Meldungen sind schon schrecklich genug, aber erst wenn man sich die Fülle dieser kriminellen Vorfälle ansieht, wird einem klar, dass es keine Einzelfälle sind. Viele von denen vernimmt man in den Medien kaum oder gar nicht, wie zum Beispiel dieses:

Antisemitische Parole im Internet

Eine 23 jährige Studentin der evangelischen Theologie wurde vom Amtsgericht Erlangen wegen Volksverhetzung zu 4 Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 420 Euro verurteilt. Sie hatte unter anderem in hebräischer Schrift „Kauft nicht beim Juden“ ins Internet gestellt.

Man kann nur hoffen, dass diese Antisemitin beruflich nicht auch noch Kinder betreuen wird.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: