Mara

Mara

geht es leider wieder sehr schlecht. Ich war letzte Woche fast täglich beim Tierarzt und die vielen Medikamente helfen nicht mehr. Gestern abend und heute morgen erbrach sie sich wieder mehrfach, es ist ihr übel und sie hat sicher auch Schmerzen. Fressen und Saufen tut sie deswegen nicht.
Ich habe mich nun entschlossen noch einen Versuch zu machen, um zu erfahren, ob man ihr noch helfen kann. Deswegen werde ich morgen mit ihr in die Tierklinik Zehlendorf gehen, deren Kompetenz unbestritten ist. Dort lasse ich sie noch einmal durchchecken. Vielleicht können sie ihr dort doch noch helfen. Heilbar ist ihre Krankheit (chronische Pankreatitis) nicht, aber wenn man Mittel und Wege findet, dass sie noch eine einigermaßen gute Lebensqualität hat, wäre das schon sehr viel.
Wenn es aber keine neuen Erkenntnisse geben sollte und sich ihr Zustand nicht bessert, werde ich den schweren Weg gehen müssen und sie von ihrem Leiden erlösen lassen.
Das wird eine der schlimmsten Entscheidungen meines Lebens sein und Abschied von einem geliebten Tier zu nehmen, das ein Familienmitglied ist, ist einfach schrecklich. Jeder der ein Tier hat, weiß das.
Jedoch habe ich mir selber versprochen, sie nicht leiden zu lassen. Das bin ich meiner kleinen Maus nach all den Jahren schuldig.

Nachtrag: Ich war noch einmal beim Tierarzt. Noch einmal hat sie Infusion bekommen, so wie ein Antierbrechmittel und Novalgin (ein wahres Schmerzwundermittel), das aber leider nur 3 bis 4 Stunden vorhält. Deswegen werde ich ihr heute spät am Abend eine Novalginspritze geben.
Und morgen werde ich nach der Tierklinik sehen, wie es und ob es weitergeht.

Kurzer Bericht zu heute:

Ich war heute in der Tierklinik und habe doch einiges neues erfahren.
Mara wurde geröntgt und dabei kam nicht zu meiner Überraschung heraus, dass es Verkalkungen im Pankreas gibt, die für eine Pankreatitis sprechen. Alles andere war völlig in Ordnung, auch im Ultraschall kam nichts Dramatisches heraus. Leider hatte sie viel Luft im Magen, so dass man die Magenwände sehr schlecht zu sehen waren. Wie mir die Ärztin erklärte, schlucken Katzen viel Luft, wenn sie Schmerzen haben.
Es wurde ihr weiterhin Blut abgenommen, vor allem die spezifischen Bauchspeicheldrüsenenzyme, die allein darüber Auskunft geben, ob und wie der Pankreas geschädigt ist. Die Ergebnisse kommen am Donnerstag.
Weiterhin sagte mir die Ärztin, dass es möglich sei, dass Mara Morbus Crohn (IBD) haben könnte. Das äußert sich bei Katzen und Hunden nicht unbedingt nur im Darm, sondern das kann sich vom Magen bis in den Darm ausbreiten. Wenn meine Katze das haben sollte, macht sich das bei nur im Magen bemerkbar. Die Diagnose kann aber nur durch eine Endoskopie mit einer Biopsie stellen. Erst dann ist man auf der sicheren Seite.
Zunächst bekommt sie anderes Futter, das antiallergisch ist und dann soll ich ihr eine Magensäurebindende Kapsel geben. Weil auch die Bauchspeicheldrüse auf Übersäuerung sehr empfindlich wirkt, kann das auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Jetzt muss ich erst einmal abwarten, was die Blutwerte ergeben und ich denke, ich werde auch eine Endoskopie machen, denn wenn sie wirklich M. Crohn hat, ist das eine zusätzliche Belastung, die auch das Erbrechen mit erklärt. Wenn sie das hat, gibt es zumindest im Gegensatz zur Pankreatitis eine Möglichkeit, die Krankheit gut in den Griff zu bekommen oder sogar zu heilen. Man fährt dann wohl das Immunsystem extrem herunter (durch Spritzen, deren Dosis dann immer weiter reduziert wird) und eben durch das antiallergene Futter.
Alles in allem bin ich beruhigter und habe das Gefühl, dass, wenn es nicht nur oder vielleicht gar nicht die Bauchspeicheldrüse ist, dass sie noch ein paar angenehme Jahre haben könnte.

10 Antworten to “Mara”

  1. elly Says:

    Ich wünsche Dur das beste für die kleine Maus.Bei mir ist zwar das letzte Problem bei einer meiner Katzen gut ausgegangen, aber das hätte leicht anders komemn können. Und wir Tierliebhaber waren alle mal da….

    Schönen Gruss,
    Elly

    • yael1 Says:

      Toda, Elli. Wie geht es dir? Ich habe schon lange nichts mehr von dir gelesen.

      • yael1 Says:

        PS: Alles Gute für deine Kätzchen.

      • elly Says:

        Ja, bin mal hier,mal da, viel Arbeit!
        Hoffe mal wieder von Dir zu lesen jetzt wo ich Dein Blog entdeckt habe:-)
        Keine Lust mal nach Amsterdam zu kommen?Nicht gerade jetzt , das versteht sich von selbst , aber vielleicht mal später.
        Meine Fiecher lassen schön grüssen, sie sind froh dass ich nach meine Ferien wieder da bin.

      • yael1 Says:

        Nach Amsterdam würde ich gern einmal, es ist schon lange eines meiner Ziele. Leider wird es in nächster Zeit am Geldmangel liegen, dass es nichts werden wird. Aber irgendwann sehr, sehr gern.

        Alles Liebe und ich hoffe, du bleibst meinem Blog erhalten.😉

  2. Rika Says:

    Yael,
    es tut mir sehr leid, dass es deiner Katze so schlecht geht, und ich kann mir gut vorstellen, wie es dir dabei ergeht.
    Alles Gute für dich – auch wenn du dein Versprechen wirklich umsetzen müsstes…
    lg rika

    • yael1 Says:

      Die letzten Tage waren sehr hart. Ich habe lange nicht mehr so geheult wie letzte Woche. Man leidet automatisch mit und hat immer ein Auge auf das kleine Wesen neben einem. Dann setzt man sich damit auseinander, dass man der Kleinen vielleicht nicht mehr helfen kann und dieser Gedanke ist fürchterlich.
      Ich hoffe, dass ich morgen mehr weiß und ich dann besser weiß, woran ich bin.

  3. Perry04 Says:

    Ich fühle mit dir, Yael. Die Hilflosigkeit dabei zu sehen wie die arme Mara leidet ist schon heftig – trotzdem Dir und dem armen Kätzchen alles Gute.

  4. yael1 Says:

    Ich habe Mara heute aus der Tierklinik geholt.
    Zunächst meinten sie dort, man solle eine Laparaskopie also eine Bauchspiegelung machen, damit man die Bauchspeicheldrüse auch mit ansehen kann, da ich mir das aber beim besten Willen nicht leisten kann, wurde davon Abstand genommen. Denn es ist auch so gut wie 100% sicher, dass es die Bauchspeicheldrüse ist, denn der spezielle Pankreaswert, der normal bis 3 ist, ist bei ihr auf 93 erhöht. Die Leberwerte werden zwar besser, sind aber immer noch sehr erhöht. Es spricht daher alles dafür, dass die Pankreatitis primär die Ursache ist.
    Also eine Besserung auf Dauer ist nicht in Sicht. Sollte es wieder so dramatisch werden oder das Erbrechen vermehrt vorkommen, ist es leider das Beste, sie zu erlösen. Die Schmerzen müssen bei einem Schub endlos sein.
    Ich muss einfach abwarten, wie es ihr in Zukunft gehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: