Wie sich Antisemiten auf Facebook austoben!

Und Frau Merkel, wo bleibt Ihr Protest?

Ich gratuliere dem deutschen Volk zu seinem antisemitischen Pack.

Zitate:

„Mert Dos Santos NICH MEHR LANGE UND ALS NÄCHSTES MACHT TÜRKEI EIN KONZENTRATIONS LAGER AUF UND VERGASST DIE JUDEN

Göksel Durak Wo ist der HITLER nur geblieben soll er wieder zurückk , und die SCHEISS JUDEN wieder in die Gas kammer schtecken..

Betül Colak Altun Handelt es sich um JUDEN? Sie sind die verfluchteten Völker,die die Welt ins Feuer setzen nicht zu vermeiden, um ihr Eier zu kochen!

Resul Chan Den freitag wird in linz gegen die scheiss juden geflucht hitler sollte alle vergassen die hurn kinder!

Buse Yurtseven könnte mann nur die zeit zurückholen…dann wären alle fuck juden tot…. Bir Gün Gelecek, Öldürmediğim Her Yahudi İçin Bana Lanet Okuyacaksınız; Adolf Hitler.

Nihad Islamovic ISRAEL MUSS BRENNEN DIESE VERFLUCHTEN DRECKS JUDEN ALLAHU

Yahya Karaköy Herr hitler jetz frage ich dir??? warum hast du restliche juden vergessen?????

Enes Yalcin Scheis Israel ich hoffe ihr werdet irgendwann wieder vergasst o man hitler du hast so viele juden noch vergessen du bist viel zu früh gestorben

ISRAEL MUSS BRENNEN DIESE VERFLUCHTEN DRECKS JUDEN ALLAHU AKBAR!

Serpil Bozkurt scheiß Juden ich wünschte Hitler hätte euch alle vergast

Tugba Genc Pis korkak Israilliler-greifen uns einfach auf internationalen Gewässern an, wie feige kann ein Volk nur sein alter.”Bir gün gelecikki, siz beni arayacaksiniz”, dediginde, hic kimse inanmamisti.Jetzt brauchen wir den Kerl wieder, kökünden halletsin su pislikleri….wenn ich auch nur einem Juden über den Weg laufe, dann könnt ihr damit rechnen, dass es dann einen weniger gibt, jetzt reichts ey!!!

Erdinç Işıltan Sehr geehrter Herr Hitler, warum haben sie es nicht gebacken bekommen die restlichen JUDEN zu vergasen??????????? Bir Gün Gelecek, Öldürmediğim Her Yahudi İçin Bana Lanet Okuyacaksınız; Adolf Hitler..

Tülay Görür Jetzt gebe ich Hitler recht. Herr Hitler sollte die Juden alle vernichten.

Resul Chan Am 4.6.010 gibtz ein demonstrazion gegen israel! kommt feuert mit gegen die scheiss juden! ®

Sen Ibo da habts ihr hurnkinder,wartets nur ab,wir haben euch zu viel erlaubt,aber ab jetzt sind wir dieder dran

Taskin Ebu Fuck Israel !! Hoffentlich kommt nioch ein Adolf Hitler an die Mact und zerstört die Juden !

Ahmet Kemaldar Trinkt keine Cola, kauft diese und jene Marke nicht… peeehh das hätte man schon früher machen müssen!!!! Jetzt habt ihr sowieso die nötigen Waffen BEZAHLT! jetzt werden alle Juden gehasst und alle NAzis gemocht?und wenn das so ist: dann vERPISST euch doch auch aus FACEBOOK, denn der gründer ist auch ein JUDE!!!

Mikail Gözel ICH HASSE JUDEN

Atif Hasanien Gott verflucht euch Juden und Israelis

Harmanci Yasin heute jagen wir mit okan paar juden weiber:)

Sinan Özer “Ich hätte alle Juden vernichten können , aber ich ich ließ einige von ihnen übrig, damit du verstehst warum ich sie vernichten wollte” Adolf Hitler

Ismail Türk schlitzen wir die juden auf wuhahaha xD

Sahit Katili kein Frieden soll herrschen bevor alle JUDEN erstickt werden!!!! Nur uf chinde so hueresöhhhhhhhhn man!

Sercan Serbest Die ganze welt steht hinter uns ,jeder hört auf uns ,jeder fühlt mit uns ,ihr juden (regierung) ihr habt den jackpot geknackt viel spaß jetzt damit ,80millionen wölfe warten auf euch.

Erikli Ramazan pic israil hurensöhne yuden dreckiege menschen der welt sind israil juden

Beni Kaya Der Adolf Hitler war der Lösung für die Juden…fuck u Israel

Kirsehirli Arif Öztürk Adolf hitler hatte eines gut gemacht das er die Juden vernichtet hat……..ISRAEL IHR SOLLT ALLE VERRECKEN IHR HURENSÖHNE::::::ICH WÜNSCHTE ADOLF HITTLER HÄTTE EURE GANZE RASSE VERNICHTET!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bünyamin Adak tötet jedes juden schwein denn die yahudis sind unser feind….

Aydin Zakir drecks juden …. geschieht euch recht was damals die nazis mit euch gemacht haben …

Erkan Dogan alle juden sind und bleiben Hurensöhne!🙂 )

Anıl Şirin “Juden sind Kinder des Teufels, die stehlen, morden und ihren Kindern das gleiche beibringen.”

Sami Montana Biljali adolf komm zurück die juden sind wieder frech geworden!

Tayfun Eroglu Hitler hatte Recht des mit Verbrennung Vergiftung von Juden… Hast Gut gemacht Hitler!!!!

Sema Akbiyik !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ADVENT,ADVENT ein JUDE brennt. Erst die Arme, dann die Beine, dann die ganzen JUDEN SCHWEINE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! F*** you all

Manuel Fasser versteht nicht warum niemand das Juden Pack mag…

Kerem Aksoy ich würde gerne alle juden auf ein haufen versammeln und dan extrem amok laufen.

Johannes Maier wir mussan die juden ausrotten

Burak Gingen gib jeden juden ein kopfschuss

Cahit Kaya Islamisten können es kaum abwarten bis Israel und Juden “ihre gerechte Strafe, so Allah es will” erhalten. So wie unter Mohammed? Männer ermorden, Frauen vergewaltigen und samt Kindern versklaven? Najo, so gerecht erscheint mir das halt doch nicht. Diese unterschiedlichen Auffassungen sind wohl Teil der Unterschiede die ich akzeptieren muss…

‘uA’ Tayfun diese hurensöhne scheiss juden alle wieder vergasen

Gökay Kilic Wenn ich einmal wirklich an der Macht wäre, dann wird die Vernichtung der Juden meine erste und wichtigste Aufgabe sein. Sobald ich die Macht dazu habe, werde ich zum Beispiel in Istanbul auf dem Bosborus Galgen neben Galgen aufstellen lassen. Dann werden die Juden gehängt, einer wie der andere, und sie bleiben hängen, bis sie stinken. “

Ich habe das an das Bundeskanzleramt weitergeleitet. Wir müssen etwas tun, bevor es zu spät ist.

Update

Und es geht noch fröhlich weiter:

„Trabzon Arsin die juden wollen krig? Sie krigen krig! Mit iran hinter uns gibt es den „TOTALEN KRIG“ verdammt war „Hitler“ ein guter mensch 6.000. 000 menschen sag ich nur😉

Inan Bozz ℂ⋆ SCHEISSSSSSSS JUDEN IHR HURENSÖHNE HITLER SOLLTE EUCH ALLLLLLE VERGASSEN

Inan Bozz ℂ⋆ Juden sind Terroristen

Fatih Okuyan israel darf anscheinend alles… verdammtes juden volk !!

Mustafa Yesilyaprak scheiss verfickte hessliche juden….ich hoffe ich komme mit euch in die hölle das ich euch dort ficken kann……………..

Esad Üzüm Pis Israeliler!!!! Typisch wieder mal nur die JUDEN! Die gehören alle VERGAßT! Hitler hat damals nichts falsches gemacht! Nur mit den falschen MITTELN!

Deniz Karadeniz a.Q ISRAIL IHR HURESÖHEEE SCHEIZZZ JUDEN HUNDDE IHR WERTLOSEN MENSCHEN

Yusuf Sakin Adolf Hitler (1889-1945) Zitat, „So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.“

Oguzhan Burrows scheiß juden

Muhmmad Vogerrerre bye bye juden

Altan Altuntas Wie kann man nur? So sind sie die israelischen Soldaten, keine Ehre kein Stolz, Hitler sagte, ihr werdet mich beschimpfen, für jeden Juden den ich nicht töten werde, wenn man so was sieht, hatte er RECHT.

Bülent Bozkurt scheiss juden, am besten alle vergasen….

Eyup Durmaz Ihr scheiß Juden eure sippe sollte man fiiicckken!!!!!!

Ufuk Besler Verflucht seit ihr Juden“

Mittlerweile wurden mehrere Strafanzeigen wegen Volksverhetzung gestellt und der Verfassungschutz informiert.
Je mehr die Öffentlichkeit darauf aufmerksam gemacht wird, je mehr Strafanzeigen gestellt werden um so besser.
Strafanzeigen kann man übrigens auch online stellen. Einfacher geht es nicht.

Ich habe ebenfalls Strafanzeige gestellt.

Pressemitteilung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin – Aufruf zum Mord an Juden

In Folge der bedauernswerten Vorfälle vor der Küste Gazas grassiert im Internet antisemitische Hetze in ihrer übelsten Form bis hin zum offenen Aufruf zum Mord an Jüdinnen und Juden.

Diese Beiträge finden sich u.a. in sozialen Netzwerken wie facebook. Sie sind für jeden unter folgender Adresse zu finden:

http://youropenbook.org/?q=jude&x=21&y=8&gender=any

Lala Süsskind, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde zu Berlin, reagierte geschockt auf solche antisemitischen Angriffe. Die gesamte Gesellschaft sei gefordert entschieden gegen derartige Hezte und Mordaufrufe vorzugehen.

Die jüdische Gemeinde, als Bestandteil dieser Gesellschaft, wird das vorliegende Material an die zuständigen Behörden übergeben.. Wir fordern die Behörden auf, alle rechtlich möglichen Schritte einzuleiten, um die weitere Verbreitung dieser Hasspropaganda zu unterbinden.

25 Antworten to “Wie sich Antisemiten auf Facebook austoben!”

  1. yael1 Says:

    Unterschreibt auch bitte diese Petition:

    http://www.petitiononline.com/gaza10/petition.html

  2. Perry04 Says:

    Ätzend wieviel hirnlose Idioten es gibt aber mit Äußerungen wie o.a. war ja egentlich auch zu rechnen. Potenzielle Anwärter für die ehemalige SS-Division Handschar wäre diese „Geistesgrößen“ allemal, bei dieser Einstellung. Jetzt hat die weltweite Gemeinde der antisemitischen Internationale bzw. „Israelkritiker“ mal wieder was gefunden um den persönlich Frust an den Staat Israel abzureagieren, wobei diese Zierden der Menschheit auch mal eben Juden und Israel in einen Topf schmeissen (bloß nur nicht differenzieren, weil, dass Nachdenken wäre viel zu anstrengend).

  3. yael1 Says:

    „Tapfer im Nirgendwo“ hat ebenfalls darüber berichtet, auch von den Usern dort wurden Strafanzeigen erstattet:

    http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2010/06/02/es-ist-mitternacht/#comment-174

  4. Roman Says:

    Strafanzeigen können auch online gestellt werden! Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass es oft besser ist die Staatsanwaltschaft direkt zu informieren.

  5. Roman Says:

    https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/internet.php

  6. yael1 Says:

    http://clemensheni.wordpress.com/2010/06/02/antisemitismus-auf-facebook-mordaufrufe-und-deutsch-turkische-hetze-gegen-juden/

    Antisemitismus auf Facebook: Mordaufrufe und deutsch-türkische Hetze gegen Juden

  7. Omar Says:

    Es ist schon eine Schande, dass sich soviel Judenfeindlichkeit und Antisemitismus (noch) – und leider auch bei vielen Muslimen – finden lässt. Ich bin auch schon vor zwei Tagen auf die über openbook zu findenden Einträge aufmerksam gemacht worden und hatte einfach mal sporadisch ein paar Jugendliche (die türkisch oder doch nahöstlich aussahen) rausgepickt und mich mit ihnen unterhalten. Von vieren hatten sich bislang drei gemeldet und davon haben zwei die Kritik an ihren antisemitischen Äußerungen eingesehen und zurückgezogen. Der dritte (er hatte ein angebliches Hitlerzitat gebracht) behauptete, dass er ihm ja nicht zugestimmt hätte (obwohl das eigentlich nur so verstanden werden konnte) und will auch nicht mehr mit mir reden.

    Ich stimme zu, dass man rechtlich und hart gegen Volksverhetzung vorgehen muss, aber ich glaube auch, dass vor allem bei Jugendlichen mehr getan werden müsste, da sonst aus teilweise angewohntem oder beiläufigem Rassismus durchaus auch Überzeugungsrassismus entstehen kann. Leider glaube ich nicht, dass es Schulen leisten können, da sie es noch nicht einmal schaffen, den ideologisch nicht aufgeladenen Stoff zu übermitteln, geschweige denn Benehmen und antirassistisches Verhalten. Im Falle von Muslimen sollten Moscheen stärker sensibilisiert werden. Größere Moscheen haben in der Regel zumindest sporadische antirassistische Elemente in ihren Kursen, aber viele kleine Moscheen erlauben sich noch die Nichthandlung. Wie dem auch sei, damit erreicht man nur einen Teil und aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Großteil der so hetzenden Jugendlichen nicht in den Moscheen zu finden sind. Wer kann also diese Jugendlichen (von den nichtmuslimischen mal abgesehen) glaubwürdig erreichen?

  8. Paik Says:

    Hallo,

    ich habe das so ähnlich schon bei Gerd gelesen.

    Was bringt es, dass Du Kommentare von Profilen kopierst und diese auf Deinem Blog präsentierst? Dafür bekommst Du bestimmt ein Fleisssternchen. Hast Du Dir die Mühe gemacht, mit den Personen in Kontakt zu treten, sie über ihre dummen Kommentare aufzuklären oder sie geschichtlich weiterzubilden oder sogar mit ihnen zu diskutieren – woher ihr blinder Hass stammt oder warum sie so erzürnt sind? Hast Du nicht gesehen, dass es teils noch Kinder waren, die da etwas sehr sehr Dummes gepostet haben?

    @ all… egal ob muslimisch, christlich oder jüdisch: hört endlich auf solche aufmischenden Hetzparolen / – kampagnen hereinzufallen – wie hier oder selber zu schreiben. Da haben Menschen, einen Fehler gemacht und statt mit ihnen in Kontakt zu treten, kotzt ihr euch hier in einem blöden Forum gegenseitig untereinander aus ohne etwas Sinnvolles zu unternehmen. Die Zeigefinger erheben und empört tun, ist genau so dumm, wie diese Kommentare. Wem bringt das etwas?

    Diskutiert miteinander, setzt Euch an einen Tisch, reicht Euch die Hände und lernt tolerant zu sein und jede Seite zu verstehen oder Fehler gemeinsam zu erkennen und zu beheben. Lehrt dieses wenigstens Euren Kindern, wenn Ihr es selber nicht könnt. Es ist traurig, dass niemand in der Lage ist, sich einfach mal die Hände zu reichen und zu verzeihen oder um Vergebung zu bitten. Niemand braucht Raketenangriffe, Besetzungen, Entführungen, Folter, Mord. Niemand braucht einen Adolf Hitler, niemand braucht eine stolze Regierung, die sinnlos handelt, niemand braucht Vergeltungsschläge… in Düsseldorf nicht, in Warschau nicht, in Jerusalem nicht, in Bagdad nicht, in Somalia nicht, im Libanon nicht, in Gaza auch nicht und erst recht nicht auf den Meeren dieser Welt… Nirgendwo werden dieser Hass und dieses ewige Leid gebraucht. Ebenso unnötig sind Hetzparolen / -kampagnen von links, von rechts, aus den Medien, von Broder, Hisbollah und co. sie bringen nur noch mehr Kluften und sorgen für mehr Bestätigung der jeweiligen Richtungen. Hört auf mit Verachtung auf die einen oder anderen schauen, reicht Euch die Hände, redet miteinander und nicht untereinander!

    Wir sollten uns nicht gegenseitig mit Hetze vergiften, sondern unseren Zorn gegen die mit falschem Stolz randvollen Machthaber und ihre falschen Entscheidungen und Interessen richten!

    Ich habe den meisten oben angeprangerten Personen eine Nachricht geschrieben und sie darauf aufmerksam gemacht, dass es dumm ist, so etwas zu schreiben und sich vom Zorn betäuben zu lassen. Ich habe beispielsweise von Burhan Muhcu und Alparslan Alan eine Nachricht bekommen, in der sie sich für ihre im Zorn geschriebenen Kommentare entschuldigen, sie schreiben, dass sie emotional – ohne Nachdenken – geschrieben haben… so wie ich es vermutet hatte.

    Wer Bock hat, die Leute anzuzeigen… das ist eigentlich ganz einfach. Aber ehrlich, keiner von Euch hatte das wirklich vor, da es viel zu umständlich erscheint und es doch eigentlich reicht, sich hier mal kurz aufzuregen und wichtig zu tun (Stichwort Verfassungsschutz), alles nur bla bla – außerdem scheint es Euch Spaß zu machen.

    Gruß

    Übrigens, Facebook löscht aus eigener Erfahrung heraus sehr wohl ganze Profile, es dauert nach einer Prüfung allerdings circa drei bis fünf Wochen.

    • yael1 Says:

      Nur soviel: Juden sind nicht dazu da, mit anderen über ihren Antisemitismus zu diskutieren bzw. die davon zu befreien. Mag sein, dass dort viele noch Kinder sind, aber auch ein Kind lernt, dass man anderen Menschen, nicht den Tod wünscht. Das nennt man Sozialisation, die im Kleinkindalter beginnt. Und darüber sind die schon lange hinaus. Antisemitische Kommentare sind für mich „kein Fehler machen“, sondern nicht erst seit der Nazizeit bitterer Ernst und Spaß macht es mir ganz sicher nicht, sondern mir machen solche Menschen Angst. Schade, dass einigen scheinbar die Empathie fehlt, wie Juden sich bei solchen Dingen direkt bedroht fühlen. Für mich gibt es da keinerlei Entschuldigungen oder Rechtfertigungen. Im Gegenteil, Täter kommen in diesem Land viel zu viel mit angeblich mildernden Umständen davon, weil sie als Kinder geschlagen worden und deshalb ja nicht wissen können, dass niemand dazu ein Recht hat. Wenn ich jemanden niederschlage oder ermorde kann ich auch nicht sagen, dass war eine Dummheit von mir und ich habe nicht gewusst was ich tue, es tut mir Leid und dann mit einem milden Urteil rechnen.
      Was ist das für ein Verständnis von Recht und Gerechtigkeit?
      PS: Was ich schreibe, überlasse bitte mir, es wird ja niemand gezwungen, es zu lesen.
      PPS: Und nein, weder habe ich das Bedürfnis mich mit Menschen zu unterhalten, die ohne mit der Wimper zu zucken, Mordaufrufe an Menschen von sich zu geben und damit auch meinen Tod wollen (sollen die Opfer jetzt auch noch die Täter therapieren, was für eine Anmaßung ist das?) noch habe ich ein Konto auf Facebook und das aus gutem Grund.
      Ich finde es übrigens unglaublich wie Sie fanatische Antisemiten und potentielle Mörder in Schutz nehmen und von uns verlangen, man solle die auch noch strafrechtlich davon kommen lassen. Wer Gesetze bricht, muss auch mit den Konseqeuzen rechnen und vorher darüber nachdenken was er tut, das ist in einem Rechtsstaat so (denn sie werden sich ja dabei irgendetwas gedacht haben, sonst hätten sie sich nicht kriminell geäußert, Ihre Äußerung, sie hätten das ohne Nachdenken geschrieben ist ein Witz, denn jeder denkt sich irgendetwas bevor er sich kriminell äußert, bevor er zu Mord an Juden aufruft oder Adolf Hitler zitiert und bedauert, dass nicht genug Juden vergast worden sind, in meinen Augen sind diese Ausflüchte noch viel erschreckender.
      Ich sitze übrigens gern mit meiner besten Freundin Gül und deren türkischen Freunden und Bekannten an einem Tisch, denn sie sind nicht fanatisch, die wünschen „den Juden“ nicht den Tod, die können zwischen Juden und Israelis unterscheiden und die sind im Gegensatz zu den obigen fanatischen Muslimen sozialisiert und wissen was sich gehört und was nicht.

      • Michael F. Says:

        Hi Yael…🙂

        „…die wünschen „den Juden“ nicht den Tod, die können zwischen Juden und Israelis unterscheiden …“

        Ich hoffe Du hast das nicht so gemeintwie es sich anhört; oder glaubst Du es ist OK „den Israelis“ so ganz allgemein den Tod zu wünschen?

        LG,
        Michael

      • yael1 Says:

        Nein, Michael, Gott bewahre.

  9. Roman Says:

    Wer kann also diese Jugendlichen (von den nichtmuslimischen mal abgesehen) glaubwürdig erreichen?

    IGMG, Graue Wölfe anscheinend. Vielleicht sollte man anfangen glaubwürdig gegen bestimmte türkische Organisationen vorzugehen, anstatt diese weiter anzufüttern.

    Ansonsten war das eine coole Aktion von dir, deine Glaubensbrüder (nehme ich an) entsprechend mit ihren Aussagen zu konfrontieren.

  10. Omar Says:

    @Roman: die örtliche IGMG-Moschee ist ein Beispiel, wo antirassistische Angebote gemacht werden (also etwa durch Treffen mit jüdischen oder christlichen Jugendlichen). Die Angebote sind bei weitem nicht ausreichend, aber zumindest ist es ein Anfang. Es ist leider so, dass die Notwendigkeit während der „ruhigen“ Phasen nicht unbedingt gesehen wird und da machen sich natürlich alle gesellschaftlichen Gruppierungen mitschuldig, dass sie nichts dagegen tun, sondern erst bei sichtbarem Bedarf anfangen zu agieren.

  11. yael1 Says:

    Danke für deine sachlichen Kommentare, Omar.

  12. Roman Says:

    Ich bezweifle, dass die antisemitisch eingestellte und vom Verfassungsschutz beobachtete IGMG ernsthaft für den Dialog der Kulturen eintritt. Im Ruhrgebiet scheint es mir entgangen zu sein, dass es solche Treffen überhaupt gibt.

    Innerhalb von mehreren Jahren gab es zwar in unserer Gemeinde mehrere Einladungen seitens christlicher Organisationen, jedoch nicht von der IGMG. Wie erklärst du dir das? 2006 nicht, 2007 nicht, 2008 nicht, 2009 nicht und bisher auch nicht 2010.

  13. yael1 Says:

    Nach dem Zwischenfall mit „Gaza-Solidaritätsflotte“: Immer mehr antisemitische Kommentare im Internet

    Ein Einzelfall? Mitnichten. Auch bei der „Wiener Zeitung“ sind seit der blutigen Stürmung der „Gaza-Solidaritätsflotte“ durch die israelische Armee am Montag Leserbriefe mit antisemitischem Inhalt eingegangen. „Wie lange schaut die Welt diesen Verbrechern und Mördern noch zu?“, heißt es etwa. Ein Kommentator verlangt gar die „Umsiedelung“ der Bewohner Israels in die USA, ein anderer fragt nach dem Unterschied „der Juden“ zu „Himmlers SS-Leuten“.

    Neue Trägerschicht des Antisemitismus seit 9/11

    Der Experte unterscheidet zwischen mehreren antisemitischen Gruppierungen: Neben den bekannten Neonazis seien auch ehemalige Linke wie die „Antiimperialistische Koordination“ zu Antisemiten geworden. Außerdem hat sich laut Schiedel seit der zweiten Intifada 2000 und dann – „eskalierend“ – nach dem 11. September 2001 unter den Muslimen in Europa eine neue Trägerschicht des Antisemitismus herausgebildet. Zwar gebe nicht die Religion den Antisemitismus vor, betont er, aber der Antisemitismus bediene sich der Religion.

    Wer etwa die Kommentare im sozialen Netzwerk Facebook nach dem Stichwort „Jude“ durchsucht, wird rasch eine Bestätigung für diesen Befund finden. „Juden feiern tote Türken! Das sind doch keine Menschen dreckiges Juden Pack!“, schreibt etwa ein junger Mann mit Migrationshintergrund. „Hitler hätte euch Juden komplett ausradieren sollen“, schreibt ein anderer – der Kommentar einer Facebook-Freundin dazu: „Stimmt, sehe ich auch so! Benzin drauf und abfackeln.. .“

    Starker Tobak, den Facebook eigentlich löschen sollte. Laut den Nutzungsbedingungen dürfen dort keine Inhalte gepostet werden, die „verabscheuungswürdig, bedrohlich oder pornografisch sind, zu Gewalt auffordern (.. .) oder Gewalt enthalten.“ Das Facebook-Team arbeite daran, „Nazi-Inhalte“ zu entfernen, heißt es aus dem Unternehmen.

    Demonstration „gegen die Juden“ in Wien

    Ebenfalls auf Facebook findet sich der Aufruf zu einer Demonstration „gegen die Juden“ heute, Freitag, in Wien. Die Polizei erwartet rund 5000 Teilnehmer, laut Schiedel sind Ausschreitungen zu befürchten. Zu einem Zwischenfall kam es bereits bei einer Demonstration mit rund 600 Teilnehmern am Dienstag: Einige Demonstranten bewarfen ein Gebäude mit Eiern und traten zwei Fenster ein, nachdem sie dort eine israelische Fahne entdeckt hatten.

    Schiedel sieht hier jedenfalls die islamische Glaubensgemeinschaft gefordert: Es wäre in ihrer Verantwortung, „mäßigend zu wirken“, damit die Demonstrationen „in einem rechtsstaatlichen Rahmen bleiben“. Carla Amina Baghajati von der Glaubensgemeinschaft meint dazu: „Wir haben Vertrauen in die Diskussionskultur der Menschen, die zur Demonstration kommen und um die spezifische Geschichte auch Österreichs wissen.“ Gleichzeitig müsse man „ständig den Diskurs führen, damit es nicht zu Hetze und Antisemitismus kommt“.

    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3858&Alias=wzo&cob=497877

  14. Roman Says:

    Erklärung der toleranten IGMG:

    Nichtregierungsorganisationen (NGOs) haben den blutigen Angriff Israels auf die Friedensflotte nach Gaza auf das Schärfste verurteilt und werteten den Angriff als einen Versuch, die Friedensbemühungen zu sabotieren. „Diese Gräueltat war eine Missachtung des Völkerrechts und eine unerklärliche Gewalttat, die grundlegende menschliche Werte missachtet“, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Presseerklärung.

    So, so, sehr ausgewogene Reaktion.

    Auch sehr schön ist dieses ausgewogene Bild im Hintergrund:

  15. Perry04 Says:

    Einige der übelsten Tiraden wurden von mir gemeldet und angezeigt (Zitat „jetzt wissen wir warum ADOLF H. die Juden vernichten wollte! Schickt die Israelis in die Gaskammern!!!“ Zitatende). Mal sehen was bei rauskommt.
    Ich finde es erschreckend, dass überdurchschnittlich viele Leute mit türkischem Migrationshintergrund (gewiss manchesmal gedankenlos) Parolen raushauen, die man bis dato eher von Neonazis erwartet hätte.

  16. Stoff für’s Hirn! « abseits vom mainstream – heplev Says:

    […] frei wie möglich zu äußern. (Im Gegensatz dazu werden pro-israelische Leute gerne gesperrt.) Was auf Facebook so los ist, hat Yael beispielhaft festgehalten. Tapfer im Nirgendwo kann auch mit einigem […]

  17. Katharina Szabo Says:

    Was mich ein wenig, oder vielleicht doch nicht wenig, wundert, ist der Umstand, dass die einschlägigen linken Feuilletonisten von taz, sz, usw, die ja sonst nicht sehr sparsam mit Hitlervergleichen umgehen, hier nicht die geringsten Parallelen zum 3. Reich ziehen.

    Diese angeblichen Verfechter der Menschenrechte treten lautstark in sekundenschnelle auf den Plan, geht es darum, Kritik am Verhalten mancher Muslime in Deutschland zu unterbinden.

    Hier allerdings vernehmen wir nur lautes Schweigen.

  18. yael1 Says:

    „Alle Juden sind wie Hefe, denn ich schlag sie zu Brei“

    Wegen der Gaza-Aktion werden soziale Netzwerke überflutet mit Mordaufrufen gegen Juden und Lob für Hitler – Nun regt sich Widerstand im Internet

    Die Berliner Staatsanwaltschaft hat wegen der Hetze Ermittlungen aufgenommen. Es gebe „Hinweise auf Straftaten zum Nachteil jüdischer Mitbürger“, so ein Justizsprecher. Die Jüdische Gemeinde zu Berlin plant, Anzeige gegen die Urheber zu erstatten.

    Wer zurzeit auf Facebook oder Twitter nach Worten wie „Juden“ oder „Israel“ sucht, erhält Einblick in das Weltbild einer antisemitischen Minderheit, die soziale Netzwerke gezielt einsetzt, um Hass zu verbreiten. Ihre Kommentare unterscheiden in keiner Weise zwischen dem Staat Israel und dem jüdischen Volk. Auffällig ist auch: Offensichtlich islamistisch geprägte Nutzer bekennen sich zu nationalsozialistischer Ideologie.

    http://www.welt.de/die-welt/politik/article7916363/Alle-Juden-sind-wie-Hefe-denn-ich-schlag-sie-zu-Brei.html

    Warum die Palästinenser keine Opfer sind

    Ein Kommentar von Daniel Cornicius – „Wir löschen se aus;)“. Mit diesen Worten kommentiert ein Facebook-Mitglied den Aufruf zu einer Anti-Israel Demonstration in Karlsruhe am Wochenende. Ein anderer Kommentar des selben Nutzers, der mit „Der Hitler hatte recht“ begann, ist mittlerweile gelöscht. Nach dem Zwischenfall um die Gaza-Hilfsflotte schwappt die Anti-Israel-Welle um die Welt und steigert sich stellenweise in einen blanken Hass – eine PR-Strategie, die aufgegangen ist.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Kommentar-Warum-die-Palaestinenser-keine-Opfer-sind;art6066,413776

  19. yael1 Says:

    Es hat sich bisher nichts geändert.

    „Auf Facebook: Aufruf zum Mord an Juden
    DUBLIN (inn) – Immer wieder wird das soziale Netzwerk „Facebook“ für antisemitische Zwecke missbraucht: Erst am Sonntag eröffnete dort ein Nutzer eine Seite, auf der er zu einem „Töte-einen-Juden-Tag“ einlud. Bis die Seite gesperrt wurde, hatte sie bereits Dutzende „Freunde“.

    Erstellt wurde die mit einem Hakenkreuz versehene Seite von einem Nutzer namens „Alex Cookson“. Er rief seine Anhänger dazu auf, „mindestens einen Juden zu töten“. Der „Töte-einen-Juden-Tag“ sollte am 9. Juli stattfinden.

    Laut der Tageszeitung „Jerusalem Post“ hinterließen „Freunde“ der Seite dort Kommentare wie: „Ich kann es kaum erwarten, die toten jüdischen Babys zu vergewaltigen“. Auch Bilder von aufgetürmten Leichen und Hitler-Zitate wurden veröffentlicht.

    Dem Bericht zufolge war es bereits das vierte Mal innerhalb der vergangenen Tage, dass solche Aufrufe zum Mord an Juden bei „Facebook“ veröffentlicht wurden.“

    http://www.israelnetz.com/themen/nachrichten/artikel-nachrichten/datum/2010/07/05/auf-facebook-aufruf-zum-mord-an-juden/

  20. yael1 Says:

    Einer der Facebookantisemiten macht sogar bei Chajm weiter:

    Burak Ertan Coskunam 15. Juli 2010 um 22:00 5

    diese ……… nimmm das screenshot da raus und wenn du es schon da hinn machst mach mein namen da weg kleine ratte du. ich habe recht mit den ausdrücken was greifen die auch ein schiff der türkei an wenn dort nur hilfe drin steckt. die israelies bedeuten ein scheis dreck für die türken nachdem sie die scheise mit den präsidenten abgezogen haben. auch im quran stht das die juden ein schlimmes ende erwartet und ich glaub mit dem ganzen herzen daran. das ist jeztz genauso wie die sache mit den engländern und den deutschen warum mögt ihr denn keine engländer weil die gesagt haben das das deutsche volk das hässlichste ist. und wegen anderen gründen hasse ich juden. wie die deutschen gesetzte sind gibt es auch meinungsfreiheiten und meiner meinung nach hat hitler keinen fehler gemacht in der einzigen sache!!!!!!

    http://www.sprachkasse.de/blog/2010/06/17/nachtrag-zum-flottillendesaster/#comment-96357

  21. Roman Says:

    Soviel zum jüdisch-muslimischen Dialog.

  22. yael1 Says:

    http://svzwatch.wordpress.com/2010/10/26/fuck-israel-facebookgruppe/

    Fuck Israel-Facebookgruppe

    Bei Facebook wurde ich auf die Fuck Israel Gruppe aufmerksam.in ihrer Gruppenbeschreibung heisst es:

    „Wir alle hassen Israel,wir alle hassen Gewalt,wir alle hassen es wenn Babys,Kinder,Frauen und alte Menschen umgebracht werden.Israel tötet jeden…So sage ich ich hasse Israel.Tust du das auch dann komm in unsere Gruppe.“

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: