Yom HaSchoah

Heute Abend beginnt der Holocaustgedenktag Yom HaSchoah in Israel.

An diesem Tag gedenken wir den Millionen ermordeter Juden durch Deutsche. Ich schreibe bewusst Deutsche, da der Begriff Nationalsozialisten suggeriert, als wären es nur wenige gewesen, die diesen Genocid zu verantworten hätten.

2 Antworten to “Yom HaSchoah”

  1. ronyitzchak Says:

    Vollkommen richtig.
    Ich habe auch immer den Eindruck, als würde man den gewöhnlichen Deutschen aus der Geschichte ausklammern wollen, so dass auch er schuldlos trauern kann, ohne sich der Schuld und Verantwortung seines Volkes bewusst zu sein.
    Wenn ich Freunden bspw. das El malej rachamim übersetze, sage ich auch bewusst „getötet durch die deutschen Mörder“ und nicht etwa „umgekommen durch Nazihand“ oder was es da nicht alles für Varianten gibt.

  2. yael1 Says:

    Yom Hashoa – Israel gedenkt der Opfer des Holocausts

    In Israel ist heute der Yom Hashoa begangen worden, der nationale Gedenktag zur Erinnerung an die sechs Millionen Juden, die im Holocaust ermordet wurden. Im ganzen Land finden Gedenkfeiern statt. Am Morgen stand während eines zweiminütigen Sirenenklangs das ganze Land für zwei Minuten still.

    In der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem wurden am Sonntagabend von sechs Fackeln entzündet, die jeweils eine Million jüdischer Opfer symbolisieren sollen. Präsident Shimon Peres und Ministerpräsident Binyamin Netanyahu kamen in ihren Reden auch auf die gegenwärtige Bedrohung für Israel von Seiten des Iran zu sprechen.

    Auszüge aus der Rede von Präsident Peres:

    „Der Zweite Weltkrieg brach aus unter Begleitung der satanischen Hetze der Nazis und der Behauptung, dass die Deutschen eine überlegene Rasse seien und Deutschland über allem stehe. Es darf keine Rückkehr zu dieser monströsen Einstellung geben, dass es eine höher stehende Person, ein höher stehendes Regime oder eine höher stehende Rasse gibt, die genau das tun kann, was sie will.

    Deutschland hat dies zu jener Zeit nicht begriffen, aber die gegenwärtige deutsche Führung hat die Folgerungen daraus verinnerlicht.

    Ich habe das Kaddish im deutschen Parlament vorgetragen. Und ich glaube, selbst die, die nicht Hebräisch sprechen, haben die historische Wahrheit vernommen, die Schande über die deutsche Geschichte und Millionen unschuldigen Menschen den Tod gebracht hat.“

    „Unser Volk hat gegen Sklaverei rebelliert, Herrschaft verneint, Götzen zerschmettert, Diskriminierung zurückgewiesen, und wir werden in derselben Art und Weise fortfahren. Unsere Augen bleiben stets für die Gefahr geöffnet, und unsere Hände bleiben unermüdlich zum Frieden ausgestreckt.

    Niemals hat es ein anderes Volk gegeben, das so verfolgt worden ist wie wir. Und es gibt kein anderes Volk, das sich selbst wie wir rehabilitiert hat. Wir bleiben ein Volk mit Gedächtnis, Glauben und Entschlossenheit. Und des Morgens stehen wir wieder auf, um zu arbeiten, zu bauen und zu schöpfen.

    Die Shoa hallt in unseren Herzen wieder, während unser Handeln Wiedergeburt generiert.“

    Die vollständige Rede von Peres gibt es unter dem folgenden Link: http://www.mfa.gov.il/MFA/Government/Speeches+by+Israeli+leaders/2010/President_Peres_Holocaust_Remembrance_Day_11-Apr-2010.htm

    Aus dem Newsletter israelische Botschaft Berlin

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: